Dienst an der Gesellschaft: „Lassen Sie sich die Spritze geben.“
Rückblickend könnte dieser bei T-Online veröffentlichte Hetzartikel zu einer Belegstelle dafür werden, warum in Deutschland Menschen wieder ausgegrenzt, verfolgt und entrechtet wurden. © Foto: Unsplash / Daria Kraplak

Dienst an der Gesellschaft: „Lassen Sie sich die Spritze geben.“

von (Kommentare: 0)

Florian Harms ist heute Chefredakteur bei T-Online und war es davor beim Spiegel. Und Florian Harms ist zur Zeit einer der auffälligsten Hasser und Hetzer, die das Land ertragen muss. Florian Harms trägt Verantwortung und er wird sich dieser Verantwortung früher oder später stellen müssen.

EKD-Chef Bedford-Strohm will ganz große Massenzuwanderung
Der scheidende EKD-Chef Heinrich Bedford-Strohm glaubt jetzt seine große Stunde sei gekommen. Er hofft auf offene Migrationspolitik der Ampel und schimpft Deutschlands bisherige Migrationspolitik „skandalös und zutiefst beschämend.“ © Screenshot: epd-Video, Foto: Wikimedia Commons / A3913 David Ebener

EKD-Chef Bedford-Strohm will ganz große Massenzuwanderung

von (Kommentare: 1)

Es war wohl nur eine Frage der Zeit, dass der demnächst als EKD-Chef abtretende Bischof Heinrich Bedford-Strohm sich zu Wort meldet um seinen Anteil zur neuen Ordnung unter der kommenden linkspopulistischen Ampelregierung zu beanspruchen und zu verkünden.

Teile der Medien und Politik missbrauchen Idar-Oberstein
Unfassbar, zu was Menschen fähig sind. Der Tankstellenmord muss die Tat eines Irren sein. Aber wie irre ist auch der Umgang der Politik und Medien damit? © Screenshot: YouTube / WELT

Instrumentalisierung eines Mordes

von (Kommentare: 0)

Ein junger Mann, der sich an einer Tankstelle in Idar-Oberstein per Aushilfstätigkeit ein paar Mark dazuverdienen wollte, wird von einem Kunden erschossen, der auch nach Aufforderung seine Maske nicht aufsetzen wollte. Nach Stand der Ermittlungen soll es keinerlei private Verbindung zwischen Täter und Opfer geben.

„Hallo helfen sie mir bitte!“ Olaf Sundermeyer ruft die Polizei
Der links-populistische Journalist (RBB) und selbsternannter Rechtsextremismusexperte Olaf Sundermeyer wird in Berlin auf Demo auf seine Hetze und Agitation gegen Demonstranten angesprochen. Er ruft panisch die Polizei. © Screenshot: Twitter / @artep21

„Hallo helfen sie mir bitte!“ Olaf Sundermeyer ruft die Polizei

von (Kommentare: 1)

Kennen Sie das noch aus der Hubba-Bubba-Zeit, wenn man sich beim Kauen fast den Kiefer ausgerenkt hatte, anschließend aber damit belohnt wurde, die größte Blase aller Zeiten vor dem Gesicht aufgepumpt zu haben und das gigantische Ding einem dann aber um die Ohren flog, so dass man sich die klebrige Masse umständlich wieder aus dem Gesicht gnibbeln musste?

Von Reitschuster dokumentierte Polizei-Übergriffe landen auf Index
YouTube attestiert der Berliner Polizei, so gewalttätig zu sein, dass ein Video von Boris Reitschuster, das brutale Szenen von Polizeigewalt zeigt auf dem Index landet. Dabei musste der Journalist sich mehrfach selbst lautstark gegen Polizeiübergriffe erwehren. © Screenshot: YouTube / Boris Reitschuster

Von Reitschuster dokumentierte Polizei-Übergriffe landen auf Index

von (Kommentare: 0)

Ein 49-Jähriger stirbt nach Festnahme in Berlin an Herzinfarkt. Boris Reitschuster hat weitere Bilder der Polizeiübergriffe zusammengetragen. Dabei musste der Journalist sich mehr als einmal selbst auch lautstark gegen Polizeiübergriffe erwehren.

Krieg im Gemüsebeet – von Rüsselkäfern und Sklavenhalterbienen
Unvermittelt steht der Feind im Gemüsebeet. Und dann bekriegen sich die Laus, der Rüsselkäfer und die Biene noch gegeneinander. Aber das Schockierendste: Waldhonig ist gar kein Honig! © Foto: Alexander Wallasch

Lästige Läuse am Grünkohl und Goldsucher-Bienen wie Trüffelschweine

von (Kommentare: 0)

An anderer Stelle hatte ich meine Begeisterung für den neuen Familiengarten schon erwähnt und auch von einer Freude über das Engagement der Jungs für das Gärtnern erzählt. Ich selbst habe leider keinen grünen Daumen.

Zerstörtes Stolberg: Hundertschaft schützt Innenstadt vor Plünderern
Eine Hundertschaft schützt die Innenstadt vor Plünderern. © Screenshot: YouTube / BILD

Zerstörtes Stolberg: Hundertschaft schützt Innenstadt vor Plünderern

von (Kommentare: 0)

Achim Kaussen aus Stolberg ist sich sicher: Die hätten schon am Freitag damit beginnen müssen den Pegel der Talsperre zu senken. Das hätte vermutlich einen halben Tag Luft geschaffen und so den GAU vermieden.

Wieder Messerangriff: Afghane in Hamburg gleich mehrfach zugestochen
Ein 20-jähriger Afghane greift in Hamburg St. Georg mit einem Messer mehrere Männer an. Schnittverletzungen sind die Folge und ein Stich in den Oberschenkel. © Foto: Pixabay / Redaktion Stadtgeschehen Lübeck

Wieder Messerangriff: Afghane in Hamburg gleich mehrfach zugestochen

von (Kommentare: 0)

Ein 20-jähriger Afghane greift in Hamburg St. Georg mit einem Messer mehrere Männer an. Schnittverletzungen sind die Folge und ein Stich in den Oberschenkel. Das Messer ist zum Glück für die Opfer nicht sehr lang. Den Opfern gelingt es sogar noch, den Täter festzuhalten, aber wenige Stunden später ist er schon wieder auf freiem Fuß.

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Petr Bystron trifft mutigen Chia Rabiei
Der AfD-Bundestagsabgeordnete Petr Bystron traf den persischen Helden von Würzburg. Der strahlte und freute sich. Aber wusste er um den politischen Hintergrund Bystrons? Jedenfalls haben etablierte Politik und Altmedien jetzt mitten in ihre Heldenverehrung hinein etwas zu knabbern bekommen. © Screenshot: Twitter / @NilaBehzadi

Held von Würzburg: Herzlicher Handschlag mit MdB Petr Bystron (AfD)

von (Kommentare: 1)

Auf einem Twitter-Account in persischer Schrift sind jetzt Fotos aufgetaucht, die den deutschen Bundestagsabgeordneten Petr Bystron (AfD) in so etwas wie herzlicher Zuneigung zeigen zusammen mit dem „Helden von Würzburg“, wie ihn unter anderem der bayrische Rundfunk nennt.

Grüne fordert spezielle FFP-2-Masken für Kinder
Eine grüne Bundestagsabgeordnete fragt empört bei der Bundesregierung an, warum es noch keine speziell für Kinder zugeschnittenen FFP2-Masken gibt. © Foto: Pixabay / René Bittner

Grüne fordert spezielle FFP-2-Masken für Kinder

von (Kommentare: 1)

Die etablierte politische Klasse kann es nach über einem Jahr Pandemie-Ausnahmezustand offensichtlich kaum ertragen, dass so etwas wie Normalität sichtbar wird auf deutschen Straßen. So fragt eine grüne Bundestagsabgeordnete empört bei der Bundesregierung an, warum es noch keine speziell für Kinder zugeschnittenen FFP2-Masken gibt.

Karl Lauterbach – Der apokalyptische Reiter wechselt das Pferd
Aber was macht Karl Lauterbach (SPD), wenn doch ein paar wenige Menschen die Corona-Pandemie überleben? Er droht ihnen mit dem ewigen Fegefeuer im Klimawandel. © Bildmontage: Wikimedia Commons / Wiktor Michailowitsch Wasnezow (Gemeinfrei), Martin Kraft (CC BY-SA 4.0)

Karl Lauterbach – Der apokalyptische Reiter wechselt das Pferd

von (Kommentare: 0)

Die Furcht der Bürger ist berechtigt, dass die maßgeblich von Karl Lauterbach in seinem Medienfuror befeuerten umstrittenen Corona-Einschränkungen samt Lockdowns nach der Bundestagswahl nahtlos übergehen in einen nicht mehr enden wollenden Klima-Lockdown.

Die Revolution frisst aus dem Schnellkochtopf
Fidel Castro war begeistert, Fissler verkauft ihn seit 68 Jahren, er spalten die Nation in Begeisterte und Ängstliche: Der Schnellkochtopf. © Foto: Pixabay / hafteh7

Erfolgsgeschichte Schnellkochtopf – Viva la Revolution!

von (Kommentare: 1)

Fidel Castro war begeistert, Fissler verkauft ihn seit 68 Jahren, er spaltet die Nation in Begeisterte und Ängstliche: Der Schnellkochtopf. Aber obwohl er ein echter Energiesparmeister ist, findet das Energiesparwunder in grünen Lebenswelten kaum statt.

Nordafrikaner stürmen spanische Enklave Ceuta
Marokko hat offensichtlich seine Grenze in die spanische Enklave Ceuta absichtlich für Migranten geöffnet. Das wäre ein Bruch eines Abkommens mit der EU. © Screenshot: ARD Tagesschau

Ansturm nach Deutschland: Fünftausend Marokkaner überwinden Grenze

von (Kommentare: 0)

Zuerst erschienen im Mai 2021 bei Tichys Einblick

Wenn Spanien das Grenzsicherungsproblem mit seiner Enklave Ceuta auf marokkanischem Boden nicht in den Griff bekommt, wird diese Migrationsroute erneut zum HotSpot Richtung deutsche Sozialsysteme. Der Pullfaktor ist jetzt schon gigantisch.

Abhärtung durch Leiden - 3sat Nano nennt es Resilienz
Bericht über die Situation von Kindern und Jugendlichen während der Corona-Krise © Screenshot: 3sat / nano

Versuchslabor bei 3sat Nano: Eiskalter Blick auf Kinderseelen in Corona-Krise

von (Kommentare: 1)

Herzlich willkommen bei 3sat Nano, einer populärwissenschaftlichen Fernsehsendung des öffentlich-rechtlichen Gebührenfernsehens. In der aktuellen Ausgabe bekommt zunächst der chinesische Diktator und Massenmörder Mao Tse-tung seinen Auftritt, wo eine Maskenvorschrift Maos als Keimzelle der asiatischen Gesichtsverschleierung hochgelobt wird. Dann folgt ein Bericht über die Situation von Kindern und Jugendlichen während der Corona-Krise. Nein, keine Angst, hier wird nicht gleich der nächste Diktator bemüht - etwa mit Freiluftübungen a la Hitlerjugend - nein, die Redakteure greifen in die Spielkiste und stellen Szenen mit Playmobilfiguren nach.

Boris Reitschuster in Kassel von Linksextremisten angegriffen
Der Journalist Boris Reitschuster am Rande der großen Querdenken-Demonstration in Kassel von Linksextremisten angegriffen © Foto: Boris Reitschuster

Interview: Boris Reitschuster in Kassel von Linksextremisten angegriffen

von (Kommentare: 0)

Kaum waren die Übergriffe von Linksextremisten gegen den Journalisten Boris Reitschuster am Rande der großen Querdenken-Demonstration in Kassel passiert, meldete sich der Spiegel mit einer Geschichte über Angriffe auf Journalisten im Zusammenhang mit Querdenken-Demonstrationen. Das Hamburger Magazin titelte „Attacken auf Journalistinnen und Journalisten nehmen in Deutschland zu“ und nannte sogleich die Ursache dafür: Folge der Corona-Demos.

Migrationshintergrund bei Straftat zurückgehalten?
Sind es Migranten, haben sie Migrationshintergrund oder sind es Deutsche ohne Migrationshintergrund oder sind Täter und Opfer unterschiedlicher oder gleicher Herkunft? © Foto: Pixabay / Annabel_P

Falsche Frau: Migranten-Schlägertruppe prügelt Mann in Klinik

von (Kommentare: 2)

Ist es erheblich, welchen kulturellen Hintergrund sechs Schläger haben, die einen Mann krankenhausreif schlagen mutmaßlich wegen dessen Beziehung zu einer Frau? Wir finden ja, wenn dahinter auch eine fundamentale Ablehnung unserer westlichen Werte stehen könnte.

Türkische Nationalhymne: Mesut Özil kann plötzlich singen!
DFB-Star Mesut Özil erklärt Hymnenverzicht: "Während die Hymne gespielt wird, bete ich" © Foto: Wikimedia Commons / Steindy (talk)

Türkische Nationalhymne: Mesut Özil kann plötzlich singen!

von (Kommentare: 6)

Fest steht, die Deutschen wissen viel weniger was deutsch ist, als die Türken wissen was einen Türken ausmacht. Der Deutsche hat sein Deutschsein tief vergraben in seinem Inneren. Er hat sich zurückgezogen, ist allenfalls still und heimlich deutsch. Dadurch sind Leerstellen entstanden.

Querdenken unter Beschuss: Angriffe gegen Corona-Maßnahmen-Kritiker
Querdenken-Gründer Michael Ballweg © Foto: Michael Ballweg

Interview mit Michael Ballweg

von (Kommentare: 1)

Gäbe es in Deutschland ein seriöses Ranking „Person des Jahres 2020“, Michael Ballweg, der Gründer der Querdenker, wäre als Anwärter sicher ganz vorne mit dabei gewesen. Ihm ist nämlich ab Frühjahr 2020 gelungen, was beispielsweise eine Sahra Wagenknecht mit ihrer neuen Sammelbewegung „Aufstehen“ auch unter größtem Aufwand einfach nicht hinbekommen konnte.

Für Schulen: Neue Demokratie-App gegen Verschwörungstheorien
Verschwörungstheorien rund um das Thema Corona © Foto: Pixabay / Ria Sopala

Für Schulen: Neue Demokratie-App gegen Verschwörungs­theorien

von (Kommentare: 1)

Deutsche Schulen sollen jetzt mit einer App experimentieren, die Kinder immun macht gegen Verschwörungstheorien. So startete jetzt die Einführung der Buzzard App an Schulen beispielsweise im Kreis Birkenfeld. Ziel sei es, Filterblasen aufzubrechen und Verschwörungs­theorien zu entlarven berichtete u.a. der Wochenspiegel über diese Aktion.

Falsche Empörung über Merkels Versagen
Große Aufregung über das Versagen der Bundeskanzlerin Angela Merkel © Foto: Pixabay / Jonas Schmidt

Ist Deutschlands Kanzlerin Impfgegnerin?

von (Kommentare: 0)

Die in der Ostzone aufgewachsene FDJ-Sekretärin hat sich ihr demokratisches Verständnis anlesen müssen, es ist ihr nicht mit der Muttermilch eingegeben. Leider gilt das noch viel mehr für ihren Patriotismus und ihre Liebe zu Deutschland, die beide von einer Art düsterem Autismus bestimmt sind: Einerseits über Jahrzehnte fest eingebunden in Honeckers Unrechtsregime, andererseits in starker innerer Opposition zu diesem Gefängnis. Diese schadhafte Haltung zu Land und Leuten – das wissen wir nach über 15 Jahren Kanzlerschaft – hat Angela Merkel fast nahtlos mit hinübergerettet in ihre Kanzlerschaft.

Impfstoffversagen ganz nach Plan Merkel
Angela Merkel für Deutschland und Europa? © Foto: Wikimedia Commons / Olaf Kosinsky

Trump: America first – Merkel: Deutschland zuletzt

von (Kommentare: 1)

Die Stunde der Not soll eingeläutet werden, weil Deutschland den Impfstoff später bekommt als andere. Und es gibt etliche, die heute schreien, wie unverschämt das ist. Solche Leute, die zuvor noch entsetzt von Zwangsimpfung gesprochen haben. Ein Paradoxon: Im Moment, wo bekannt wird, dass Impfungen aus Mangel an rechtzeitig reserviertem Impfstoff später passieren, werden Impfgegner zu wütenden Patrioten für den Impfstoff.

Keine Impfung? Keine Beatmung und kein Intensivbett!
„Lasst Euch impfen, oder verzichtet auf Beatmung.“ - Prof. Wolfram Henn © Foto: Pexels / cottonbro

Keine Impfung? Keine Beatmung und kein Intensivbett!

von (Kommentare: 3)

Eine schwerwiegende Entgleisung eines Mitgliedes des Deutschen Ethikrates erschüttert nicht nur Kritiker der Corona-Maßnahmen – sie ist geeignet die Fortsetzung der Tätigkeit dieses Mannes in diesem Rat in Frage zu stellen, ist geeignet die Arbeit des Ethikrates insgesamt in Frage zu stellen.

Zum Teufel mit… Götz Kubitschek
Götz Kubitschek im Exklusiv-Interview mit Alexander Wallasch © Foto: Götz Kubitschek

Götz Kubitschek

von (Kommentare: 1)

Die Zeit titelte schon im August 2017 über einen Besuch bei Götz Kubitschek in Schnellroda: „Eigentlich alles wie im Wendtland.“ Autorin Mariam Lau ist von der Atmosphäre auf dem Rittergut mindestens eingenommen und beschreibt Kubitschek als einen Erzähler „über eine Schale frischer Erdbeeren gebeugt.“ Sie findet bei Kubitschek gar die „Anklänge an das Lebensgefühl der frühen Grünen.“ Mariam Lau wird später einen Shitstorm in der ZEIT verursachen, für den sich der Herausgeber entschuldigt, als Lau in einer Pro-und-Contra-Rubrik fragte: „Seenotrettung: Oder soll man es lassen?“

Lauterbach und Käßmann predigen gegen das verlotterte Weihnachten und Silvester
Weihnachten und Silvester in Zeiten von Corona © Foto: Pixabay / Gerd Altmann

Beseelte Dame und düsterer Herr

von (Kommentare: 0)

Zuerst erschienen im November 2020 bei Tichys Einblick

In der Pandemie haben sich wie einst im pestgeplagten Mittelalter neue Propheten erhoben: ein SPD-Politiker und eine frühere Bischöfin haben der Völlerei den Kampf angesagt.

Querdenker-Demonstrant in Leipzig zusammengetreten
Eskalationsstufe bei einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in Leipzig © Foto: Pixabay / ArtTower

Nothilfe-Warnschuss der Polizei

von (Kommentare: 0)

Zuerst erschienen im November 2020 bei Tichys Einblick

Neue Eskalationsstufe bei einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in Leipzig: Mutmaßliche Linksradikale haben einen Demonstranten angegriffen, so dass die Polizei einen Warnschuss abgeben musste.

„Arbeitstreffen“ von „Querdenker“ Ballweg im „Reichsbürger“lokal mit König Peter I.
Michael Ballweg in Ulm © Foto: Wikimedia Commons / Eigenes Werk

Für heute gar keine Demo angemeldet

von (Kommentare: 0)

Zuerst erschienen im November 2020 bei Tichys Einblick

Ulla Jelpke von der Linken behauptete, Antidemokraten, Antisemiten und Reichsbürger befänden sich in führenden Positionen der „Querdenker“-Bewegung. TE spricht dazu mit deren Gründer Michael Ballweg, der sich darüber empört. Dann kommt eine verstörende Nachricht von einem Treffen im „Reichsbürger“lokal.

„Seenotrettung“: Ein aufsässiger Pfarrer gegen den EKD-Vorsitzenden
In Seenot geratene Flüchtlinge © Foto: Pixabay / Bonnie Ferrante

Kirche unten gegen Kirche oben

von (Kommentare: 0)

Zuerst erschienen im Oktober 2020 bei Tichys Einblick

Matthias Dreher veröffentlichte unter der Rubrik „Aussprache“ einen dreispaltigen Einseiter in einem Korrespondenzblatt des Pfarrer- und Pfarrerinnenvereins der evangelischen Kirche in Bayern.

Mord in Dresden: Staatsanwaltschaft hält islamistischen Hintergrund des Verdächtigen zwei Wochen zurück
Symbolbild © Foto: Pixabay / Paul Steuber

Und was folgt nun?

von (Kommentare: 0)

Zuerst erschienen im Oktober 2020 bei Tichys Einblick

Die Sächsische Zeitung (SZ) präsentiert ein Foto des Täters aus einem Gerichtssaal von einem frühren Prozess. Maßnahmen oder gar eine Ausweisung des mutmaßlichen Islamextremisten gab es nicht. Ein Krefelder Dresden-Tourist musste das jetzt mit seinem Leben bezahlen.

Hunderttausende Wohnungslose und der Platz für mehr Flüchtlinge in Deutschland
Obdachlose in Deutschland © Foto: Pixabay / MargGe

Den Zahlen auf den Grund gegangen

von (Kommentare: 0)

Zuerst erschienen im Oktober 2020 bei Tichys Einblick

Auf der einen Seite wird – auch im Zusammenhang mit dem Camp Moria auf Lesbos – gefordert, mehr Flüchtlinge/Migranten in Deutschland aufzunehmen. Und dann ist von Hunderttausenden Wohnungslosen die Rede. Aber wer sind die eigentlich?

Eine Kleinstadt in Angst? Oder überängstliche Provinzler?
In der Suhler Innenstadt herrscht Angst © Foto: Pixabay / Undulatus

Oberbürgermeister mit klaren Worten

von (Kommentare: 0)

Zuerst erschienen im Oktober 2020 bei Tichys Einblick

Busfahrer in Suhl würden sich teilweise schon weigern, das dortige Migrantenheim anzufahren, aus Angst vor Übergriffen gegen sich und einheimische Fahrgäste.

Ein Bericht von der Quarantäne-Front
COVID 19: Häusliche Quarantäne © Foto: Pixabay / Fernando Zhiminaicela

Pandemie? Ach wo, Gesundheitsamt Mo-Fr.

von (Kommentare: 0)

Zuerst erschienen im September 2020 bei Tichys Einblick

Einer meiner Söhne steht unter Quarantäne. Er wurde zwar negativ getestet, aber die 14 Tage müssten vorsorglich eingehalten werden. Ein Bericht aus der Quarantäne, über ein Zuständigkeitsgerangel und seitenlange Post aus dem Gesundheitsamt.

Fataler Fehlstart oder Traumbesetzung? Christine Strobl wird neue ARD-Programmdirektorin
Das ARD-Hauptstadtstudio © Foto: Wikimedia Commons / Berlinautor

Hofberichte

von (Kommentare: 0)

Zuerst erschienen im September 2020 bei Tichys Einblick

Noch 2019 sagte Christine Strobl gegenüber der Heilbronner Stimme, sie stehe für so sein Amt nicht zur Verfügung. Diese Position sei mit ihrem journalistischen Selbst­verständnis nicht vereinbar. Warum? Weil, so Christine Strobl, ihr Mann Thomas Strobl stellvertretender Ministerpräsident des Bundeslands sei.

Schweden unter der Knute der Clan-Kriminalität
© Foto: Pixabay / Prettysleepy

Bullerbü-Land ist abgebrannt

von (Kommentare: 0)

Zuerst erschienen im September 2020 bei Tichys Einblick

Clan-Kriminalität von Zuwanderern wird in Schweden jedes Jahr bizarrer und mächtiger. Jüngst sorgte sich auch ein bekannter Kopf der schwedischen Kulturprominenz: Kein geringerer als Björn Ulvaeus von der weltbekannten Band Abba, der sich kritisch äußert.

Ein Braunschweiger Probst und sein Verhältnis zum Gold einer älteren Dame
Symbolbild mit Braunschweig in Flammen © Foto: Pixabay / ArtTower

Luthers Albtraum

von (Kommentare: 0)

Zuerst erschienen im November 2016 bei taz

Ein Geschichte voller Eitelkeit, Gefallsucht und Missgunst rund um einen Kirchenmann, der zu Luthers Alptraum wurde, als der Vorwurf laut wurde, er würde von der Freundschaft zu einer älteren Dame auch finanziell profitieren.

Der Papst und sein schärfster Kritiker
Papst Benedikt XVI. und Besucher auf dem Petersplatz in Rom © Foto: Pixabay / Wengen

Wir sind müde

von (Kommentare: 0)

Zuerst erschienen im Februar 2013 bei taz

Ein fiktives Zusammentreffen des größten Kirchenkritikers der Gegenwart mit dem abgedankten deutschen Papst und die Frage, ob Gott wohl Humor hat.

Bei einem Kreisverband der LINKEN
Partei DIE LINKE © Foto: Wikimedia Commons / Ferran Cornellà

An der Basis gibt’s Hausgemachtes

von (Kommentare: 0)

Zuerst erschienen im Oktober 2008 im Magazin "prager frühling"

Zu Besuch bei einem Kreisverband der Partei Die Linke samt hausgemachtem Pichelsteiner Eintopf und freundlichen erdverbundenen Menschen, die aber, so scheint es jedenfalls, aus Gewohnheit lieber unter sich bleiben wollen.